Erlenzäpfchen

Erlenzäpfchen

Erlenzäpfchen geben wichtige Huminsäuren an das Wasser ab, die es leicht bräunlich färben. Diese tragen bei Garnelen, Krebsen und Weichwasserfischen deutlich zum Wohlbefinden bei. Sie wirken auch antibakteriell, gesundheitsfördernd und keimhemmend, d.h. sie sind sehr gut gegen die Verpilzung von Eiern, etwa Panzerwelseiern. Etwa 2-3 Erlenzäpfchen auf 10 Liter Wasser färben das Wasser leicht bräunlich, fast gelblich. Lässt diese Färbung mit der Zeit nach, so nimmt man die alten Erlenzäpfchen aus dem Becken und gibt wieder neue hinzu. Wichtig ist auch, das man wirklich nur "Bio" Erlenzapfen nimmt, d.h. das keine Straße und keine Landwirtschaft in der Nähe war.

 

Die Erlenzapfen sind ein reines Naturprodukt. Unsere Erlenzapfen sind echt Bio aus Osttirol.