Infusorien (Infusoria)

Infusorien sind der Geheimtipp zur Aufzucht extrem kleiner Jungfische, z.B. von eierlegenden Fischen wie Neonsalmler, Kardinälchen etc. Infusorien sind Aufgusstieren, sie entwickeln sich im Aufguss von pflanzlichem Material. Will man seine eigene Infusorienkultur haben, so nimmt man einfach ein altes Marmeladeglas (oder änliches), gibt etwas Heu (getrocknetes Gras, bekommt man im Zoohandel in der Nagerabteilung, dient als Futter für Kaninchen) hinein und füllt das Glas mit Aquarienwasser (möglichst aus einem pflanzenreichen Aquarium). Je nach Temperatur sollte das Wasser in dem Glas nach 1-2 Tagen leicht trüb sein. Das Trübe sind die Tierchen, diese kann man einfach mit einer Spritze entnehmen und in das Aquarium zu den Jungfischen geben. Bereits nach 2 Tagen beginnt die Kultur, faul zu riechen. Dann sollte man einfach ein neues Glas ansetzen. Wichtig ist, auf keinen Fall Infusorien aus einer Kultur, die faul riecht zu verfüttern!