Rückenstrichgarnele (Neocaridina heteromorpha)

Rückenstrichgarnelen
Eine Gruppe Rückenstrichgarnelen beim Fressen

Die Rückenstrichgarnele gilt als die am einfachsten zu haltende Süßwasser-Zwerggarnele und als die unschlagbare Waffe gegen Algen. Sie ist die Naturform der hellroten Red-Cherry (Red Fire) Garnele, der dunkelroten Sakura-Garnele und der gelben Yellow-Cherry (Yellow Fire) Garnele. Man kann sie in Becken ab 12 Liter halten, sollte jedoch, aufgrund der stabileren Wasserwerte, Becken ab 54 Liter bevorzugen. Die Temperatur kann zwischen 4 (kurzzeitig) und 32°C liegen, wobei das die Extrembereiche sind, der Idealwert liegt sicher zwischen 20 und 25°C, wie bei den meisten Zwerggarnelen. Sie vermehrt sich bei fast allen Wasserwerten, nur bei den Mitbewohnern muss man etwas aufpassen. Lebengebärende wie Guppys, Platys, Black Mollys oder andere kleine Fische sind kein Problem, aber auf Schwertträger und Buntbarsche sollte man verzichten. Zwerggarnelen sollte man sowieso im Artbecken halten, da sie dann nicht so scheu sind und auch besser zu beobachten sind. Auch kommen auf diese Art mehr Junggarnelen mehr durch.