Schnecken

Bitte wählt eine Unterkategorie auf der rechten Seite aus -->

Es gibt 2 verschiedene Gruppen von Schnecken im Aquarium: Die nützlichen und die schädlichen Schnecken. Zu den schädlichen Schnecken zählt etwa die Blasenschnecke, die die Pflanzen im Aquarium frisst bzw. anknabbert, sodass diese dann eingehen. Hier wollen wir aber etwas über die nützlichen Schnecken schreiben.

Zu den nützlichen Aquarienschnecken zählen vor allem die Turmdeckelschnecke und die Posthornschnecke. Auch gibt es aus Sulawesi (Celebes) die Riesenturmdeckelschnecken der Gattung Tylomelania, die allerdings nichts mit der Turmdeckelschnecke gemeinsam haben außer ihr Aussehen. Schnecken erfüllen eine Vielzahl von nützlichen Aufgaben. Wenn man zum Beispiel kein großer Freund von Wasserwechseln ist, so zeigen die Schnecken an, wann es Zeit wird, denn sobald sich die Wasserqualität verschlechtert, ziehen sie alle Richtung Wasseroberfläche und am Morgen, nachdem die Aquarienbeleuchtung eingeschaltet hat, ist das gesamte Schneckenvolk auf der Aquarienscheibe unter der Wasseroberfläche versammelt. Dann ist es höchste Zeit, die Wasserwerte zu kontrollieren und einen großzügigen Wasserwechsel vorzunehmen.

Auch zeigen die Schnecken an, wenn man zuviel füttert. Bemerkt man nämlich, dass sich die Schnecken auf einmal explosionsartig vermehren, dann füttert man zu definitiv zu viel und sollte die tägliche Futtermenge reduzieren sowie darüber nachdenken, vielleicht einen Fastentag pro Woche einzuführen, d.h. an diesem Tag gibt es kein Futter für niemanden im Aquarium.