Artemia

Artemia ist zum Aufziehen junger Fische unentbehrlich. Man kauft die Eier (Cysten) im Fachhandel und setzt sie dann in einer Artemia-Schlupfanlage oder einem einfachen Wasserbehälter zum Schlupf an, indem die Cysten in warmes (ca. 25-28°C) Salzwasser (ca.10-15 ml Meersalz auf 500 ml Wasser) mit einer Membranpumpe und Sprudelstein gibt. Bei einer Wassertemperatur von 25°C schlüpfen die Artemia-Nauplien dann innerhalb von 24-48 Stunden. Sie sollten sofort nach dem Schlupf verfüttert werden, indem man mittels Luftschlauch die Nauplien, welche knapp über dem Boden schwimmen (mit einer Taschenlampe hineinleuchten, dann sieht man sie als dunkelrote Masse), in ein Artemiasieb absaugt. Dann spült man sie noch gut mit Leitungswasser durch, damit an den Nauplien keine Salzreste mehr haften. Dieses Lebendfutter ist frei von jeglichen Krankheitskeimen und absolut sauber. Wir bringen die Artemia-Nauplien mit Hilfe der Artemio-Schlupfanlage von JBL zum Schlupf. Dazu haben wir gleich 3 Stück der Artemio 1 - Flaschen hintereinander gschaltet.

 

Wir haben auch einen Film zum Handling mit Artemia, seht ihn euch an:

 

Und hier ein Film wie gierig sich die Fische auf die Artemia-Nauplien stürzen: