Guppy (Poecilia reticulata)

Guppy
Unsere Tigerguppys, eine sehr schöne Zuchtform.

Der Guppy ist ein idealer Anfängerfisch, jedoch gibt es trotzdem einige Sachen zu beachten. Der Guppy ist ein Gruppenfisch, d.h. man sollte mindestens 1 Männchen und 2 Weibchen zusammenhalten, wobei gilt, immer doppelt soviele Weibchen wie Männchen, da die Männchen die Weibchen permanent belästigen. So können auch manchmal die einen Weibchen ausrasten, während die Männchen mit den anderen Beschäftigt sind. Auch sollte man im Guppyaquarium einige Pflanzen haben, damit die Jungtiere, die auf die Dauer unvermeidbar sind, sich vor den Alttieren verstecken können, da die Alttiere ihren eigenen (!) Jungtieren nachstellen. Will man möglichst keine Jungtiere haben, so kann man entweder auf die Pflanzen verzichten, da das aber auf Kosten der Optik des Aquariums geht, sollte man eher Beifische einsetzen, welche die Jungtiere fressen, wie z.B. Schwertträger oder Skalare. Durch diese "Räuber" lässt sich eine Überbevölkerung des Aquariums vermeiden.

Hier noch die idealen Wasserwerte und ein paar Eckdaten:

°C

Temperatur

pH-Wert °dGH Gesamthärte °dKH Karbonathärte  Mit diesen Fischen NICHT vergesellschaften ! 
18-18 6-8 5-18 2-15 Alle Fische, die größer als 12 cm werden, da diese selbst den ausgewachsenen Guppys nachstellen
Größe (Ausge-wachsen) Mindest-volumen Aquarium  Mindest-kantenlänge Aquarium Futter  Tipps 
5 cm 54 Liter 60 cm Allesfresser

  Evtl. leicht mit Meersalz aufsalzen (1TL/10L)