Schwertpflanze (Echinodorus sp.)

Die Schwertpflanze ist nicht ganz einfach zu halten. Man benötigt einen hohen CO²-Gehalt im Wasser, den man durch eine CO²-Anlage erreicht und nährstoffreichen Bodengrund, in dem auch einige Turmdeckelschnecken gepflegt werden sollten, da bei Faulstellen im Bodengrund auch die intakten Wurzeln der Schwertpflanzen mitfaulen. Es gibt hunderte verschiedene Unterarten und Hybriden. Die Vermehrung erfolgt über Adventivpflanzen und ist nicht sehr ergiebig. Die Wasserwerte spielen, bis auf den CO²-Gehalt keine Rolle, die Temperatur sollte in einem Bereich zwischen 20 und 30°C liegen. Die Schwertpflanzen sind außerdem anfällig für pflanzenfressende (und damit auch schädliche!) Schnecken, wie z.B. Blasenschnecken, und Harnischwelse.